Gesetze des Lebens

Wie ist das genau mit dem "Geben und Nehmen"?

Wir lesen viel darüber: Ying und Yang.

So wie oben so auch unten.

Wie wie innen so außen.

Das Polaritätsprinzip für Kenner.

 

Oder einfacher: Wo Licht ist, ist auch Schatten.

Wie man es in den Wald schreit, kommt es auch zurück.

 

Man erntet was man sät, oder auch gut: Wer Wind sät, erntet Sturm.

Fallen Ihnen spontan auch gleich zehn solcher Redewendungen

aus Ihrer Kindheit ein? (Das sind übrigends Überzeugungen, die sich tief eingraben können.)

 

Stimmt es, kommt immer alles zurück?

Ja be-stimmt! Das "wie" ist jedoch die Frage und es stellt sich sogleich
die nächste Frage: Wozu bin ich eigentlich bereit zu geben und zu nehmen?

 

Das Geben:

Wenn man ein Ziel erreichen möchte, welchen Einsatz wird man geben?

Welche Leistungen wird investiert?

Überlegen Sie immer konkret und formulieren Sie genau.

Halbherzige Überlegungen werden auch nur halb erfüllt.

 

Und dann kommt die wichtigste aller Fragen:

Sind Sie auch wirklich davon überzeugt, oder gibt es noch Zweifel?

Wenn Sie nicht hinter Ihrer Leistung oder Idee stehen und sich nicht mit ganzer Kraft dafür entschieden haben, lässt der Erfolg warten!

Nehmen Sie sich Zeit zu überlegen, aber entscheiden Sie mit Hingabe.

Die Ratio alleine sollte nicht entscheiden, hören Sie auch auf Ihre innere Kraft.

 

Der nächste Punkt: Wenn Sie sich entschieden haben.

Glauben Sie daran - immer- egal was die 

Anderen sagen und handeln Sie danach.

 

Das Nehmen:

Gewinn hat viele Gesichter!

Es wird vielleicht nicht immer gleich Geld sein. 

Vielleicht ist erst mal ein "Zufall", eine tolle Möglichkeit oder

eine rießige Chance. Überprüfen Sie auch, ob Sie es sich selbst gönnen!

Eine kraftvolle Entscheidung wird Sie immer "bereichern"

 

Lassen Sie sich vom Erfolg überraschen!

Ihre PS!